info@plastikfrei-verpacken.de

Alle Verpackungen 100% plastikfrei!

Rohstoffknappheit führt teilweise zu Lieferengpässen

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir halten es für sehr wichtig, Sie aufgrund der aktuellen Situation der weltweiten Rohstoffknappheit über die Entwicklung und deren Auswirkungen zu informieren.

Unterbrochene Lieferketten, gedrosselte Produktion, Protektionismus: Die Versorgung mit Rohstoffen ist in der Corona-Krise auf vielerlei Weise gefährdet.

Gerade in den aktuell unsicheren Zeiten hinsichtlich steigender Rohstoffpreise und drohenden Lieferengpässen, empfehlen wir frühzeitig zu reagieren und vorsorglich zu planen.

Die Lockdown-Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie lösten eine Kombination aus Angebots- und Nachfrageschock auf den Rohstoffmärkten aus. Durch die rasche Erholung der chinesischen Wirtschaft und auch durch die Lockerung der weltweiten Lockdown-Maßnahmen sind Nachfrageanstiege und steigende Preise auf den internationalen Rohstoffmärkten zu beobachten.

Seit Jahresmitte 2020 sind die Rohstoffpreise für z.B. Papier zum Teil bis zu 55% gestiegen und für die kommenden Monate sind weitere Preissteigerungen angekündigt. Vor allem der Altpapiermarkt zeigt aufgrund größerer Nachfrage eine zunehmende Verknappung mit entsprechend steigenden Einkaufspreisen für den wichtigsten Rohstoff Altpapier. Hinzu kommen pandemiebedingt wechselnde Vorgaben beim grenzüberschreitenden Verkehr innerhalb Europas, die die Rohstofflieferungen insgesamt erschweren und verteuern.

Nicht nur die Papierverarbeitende Industrie ringt aktuell mit den explosionsartig steigenden Rohstoffpreisen. Gleich mehrere Warengruppen kämpfen regelrecht darum, überhaupt mit genügend Material versorgt zu werden, um die Produktionen aufrecht zu erhalten. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Der Wirtschaftsaufschwung in China und ein Mangel an Frachtcontainern, coronabedingte Produktionsengpässe, sowie Produktions- und Lieferausfälle sind einige davon.

Eine Entspannung ist in den nächsten Monaten nicht absehbar.

An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei unseren Kunden bedanken, die Verständnis für die aktuelle Situation aufbringen und uns durch vorausschauende Planung und Flexibilität in Bezug auf Preise und Lieferzeiten unterstützen!

Im Beschaffungsmanagement sind wir tagtäglich bemüht, Ihre hohe Nachfrage nach unseren Produkten zu bedienen. In den meisten Bereichen bleiben wir wie gewohnt lieferfähig, jedoch möchten wir Ihnen eine langfristige Bevorratung ans Herz legen, um Ihre Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Planung zudem, dass durch höhere und auftragsbezogene Bestellmengen drohende Preiserhöhungen teilweise oder gar ganz kompensiert werden können.

Unsere zuständigen Vertriebsmitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

 

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und vor allem Gesundheit!

Hohe Nachfrage und verlängerte Lieferzeiten

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie als unseren Geschäftspartner heute über die aktuelle Marktsituation im Bereich der Papierklebebänder informieren und Sie zudem auf die aktuellen Lieferzeiten im Bereich der bedruckten Bänder hinweisen. Die turbulente...

Biofolien und Kompostierbarkeit

Was gibt es für Unterschiede bei kompostierbaren Folien?   Zellglas Zellglas ist einer der ältesten Kunststoffe für Verpackungen und wird auf viskose-ähnlicher Celluloseregenerat-Basis aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz hergestellt. Es eignet sich bestens für...

Nassklebeband – Merkmale und Vorteile

Was ist Nassklebeband?Ein Nassklebeband ist ein Klebeband zum Verschließen und Verkleben von Kartonagen. Es besteht aus umweltfreundlichem Kraftpapier und ist einseitig mit einem Klebestoff auf pflanzlicher Basis beschichtet. Wie...

Naturapack wächst weiter-aus UG wird GmbH

Naturapack wächst weiter Da das Thema nachhaltige Verpackungen immer größere Ausmaße annimmt haben wir uns entschlossen, für einen besseren Marktauftritt eine GmbH zu gründen. Zusätzlich beziehen wir auch ab Anfang Mai 2019 weitere Lager- und Büroflächen in Hövelhof...

Biobasierte Verpackungen

Biobasierte Verpackungen: Umstellung leichter als gedacht? News | 10.01.2019 Dass sich Verpackungen aus erdölbasierten Kunststoffen leichter ersetzen lassen, als vielleicht so mancher denkt, will die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) auf der Internationalen...

Österreich verbietet Plastiktüten

In Österreich plant die konservative Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ Plastiktüten im Handel ab dem Jahr 2020 zu verbieten. Betroffen sind alle Kunststofftragetaschen, mit Ausnahme jener, die biologisch vollständig abbaubar sind. Außerdem ist ein Verbot der...

Zahlungsmöglichkeiten

Bei uns können sie zahlen mit: SEPA Überweisung Kreditkarte (VISA, Mastercard & American Express) PayPal SOFORT Überweisung KLARNA Pay Later (Rechnung) KLARNA Slice it (Ratenzahlung) Bitte beachten Sie die AGB sowie die Zahlungsbestimmungen. In Zusammenarbeit mit...

Verpackungsverordnung

Das Verpackungsgesetz ab 01. Januar 2019 Das Verpackungsgesetz wird am 1. Januar 2019 die bisherige Verpackungsverordnung ablösen. Adressaten sind wie bisher in erster Linie die Inverkehrbringer verpackter Waren. Änderungen ergeben sich unter anderem bei der Zuordnung...