ist ihr Spezialist für nachhaltige und plastikfreie Verpackungen.

In den Augen der Westeuropäer ist Plastik in den Ozeanen die größte Bedrohung für die Umwelt. Das ergab eine globale Umfrage auf fünf Kontinenten des Instituts YouGov und der Non-Profit-Organisation „Orange Ocean“. Demnach ist die Verschmutzung der Meere sowohl für die meisten Deutschen, nämlich 49 Prozent, als auch für die Mehrzahl der Briten – hier sind es sogar 55 Prozent – das größte Problem. 

Genau da kommt Naturapack ins Spiel: Geboren aus einem Gedankenspiel zwischen Profiwindsurfer und Verpackungsexperten, haben wir uns entschieden, unseren Teil zur Rettung der Weltmeere und zur Reduzierung von Plastikmüll beizutragen. Herr Schliemann war Profisportler und ist durch seine vielen Wettkämpfe ständig mit dem Thema Plastikmüll im Meer konfrontiert worden. Die Entwicklung war erschreckend und stetig wachsend. So entstanden die ersten Gespräche und Ideen zusammen mit Herrn Eric Klawohn. Daraus resultierte das flexible und Hersteller ungebundene Startup Naturapack. Als markenunabhängiger Systemlieferant können wir jedem Unternehmen die richtigen Verpackungsmaterialien und Maschinen anbieten. Wir haben für jeden Verpackungsprozess die besten Produkte herausgefunden und bieten daher unseren Kunden stets das für Sie ökologisch und ökonomisch Sinnvollste an. 

Plastikfrei verpacken 

Was können wir dazu beitragen, Plastik in Verpackungen auf ein Minimum zu reduzieren?  
Diese Frage stellten wir uns vor der Gründung der Naturpack. 

Unsere Mission ist dabei ganz einfach:  Unsere Kunden davon überzeugen, ohne Plastik zu verpacken, damit wir alle einen möglichst großen Beitrag zum Umweltschutz leisten. 

Sie halten Plastik für unverzichtbar? 

Wir sehen das anders und bieten Ihnen viele verschiedene umweltfreundliche und plastikfreie Verpackungen, die den klassischen Kunststoffverpackungen in nichts nachstehen. Neben 100% recyclingfähigen Kartonagen bieten wir Ihnen beispielsweise zum Verschließen Ihrer Kartonagen umweltfreundliches Papier- und Nassklebeband. Um Ihre Produkte im Paket zu schützen bieten wir kompostierbare Luftpolsterfolie auf Basis von Kartoffelstärke sowie umweltfreundliches Papier auf 100% Recyclingbasis. Auch alles rund ums Thema Kennzeichnung ist bei uns absolut Kunststofffrei. Dazu zählen unsere Hinweis- und Versandetiketten aus umweltfreundlichem Papier sowie unsere nachhaltigen Papierdokumententaschen. In unserer Produktgruppe Postversand & Versandtaschen erhalten Sie CO² neutral produzierte Versandtaschen und Briefumschläge, Medien- und Buchverpackungen aus ökologischer FSC-zertifizierter Wellpappe. Außerdem erhalten Sie bei uns Papierpolstertaschen als plastikfreies Gegenstück zur klassischen Luftpolsterversandtasche, diese bestehen aus 100 % Recyclingpapier und sind mit dem blauen Umweltengel zertifiziert.  

Selbstverständlich bieten wir Ihnen neben unseren Verpackungsmitteln auch viele Verpackungsmaschinen und Zubehör um Ihren Packprozess noch effektiver, ergonomischer und auch ökonomischer zu gestalten. Dazu zählen neben Luftpolstermaschinen, Papierpolstermaschinen, Klebebandabroller, Schneidständern und Nassklebebandspendern auch komplette Packtischlösungen und individuelle Konzepte zur Gestaltung Ihrer Versandabteilung. In unserem Shop bieten wir Ihnen hunderte verschiedene nachhaltige Verpackungen direkt ab Lager und haben über unser großes Partnernetzwerk direkten Zugriff auf mehr als 5000 verschiedene Verpackungsprodukte. AuchSonderlösungen wie werbewirksam bedruckte Kartonagen oder bedrucktes Packband sowie individuelle Kartons in der für Ihre Packgüter passenden Größe und viele verschiedene Arten von kompostierbaren Beuteln für Textilien, Drucksachen, Lebensmittel und vieles mehr bieten wir Ihnen auf Anfrage gerne an. Alles natürlich 100% plastikfrei! 

Das Problem 

Weltweit werden enorme Mengen Kunststoffe genutzt und anschließend weggeworfen. 

Allein in der EU entstehen nach Angaben der EU-Kommission jedes Jahr rund 26 Millionen Tonnen Plastikmüll. Nur knapp 30 Prozent davon werden zur Wiederverwertung gesammelt, die übrigen 70 Prozent landen auf Müllkippen, in Verbrennungsanlagen oder in der Umwelt, vor allem in den Meeren. 

Kaum eine Bedrohung der Meere ist heute so sichtbar wie die Belastung durch Plastikabfälle. In knapp 100 Jahren hat das anfänglich vielgelobte Material unseren blauen Planeten unwiederbringlich verändert. Wurden in den 1950er Jahren knapp 1,5 Millionen Tonnen Plastik pro Jahr produziert sind es heute fast 400 Millionen Tonnen. Und ein viel zu großer Teil davon landet im Meer. 
 
Etwa 75 Prozent des gesamten Meeresmülls besteht aus Kunststoffen. Der jährliche Eintrag von Kunststoff beträgt 4,8 bis 12,7 Millionen Tonnen. Nach Angaben des Umweltprogramms der vereinten Nationen (UNEP) treiben inzwischen auf jedem Quadratkilometer Meeresoberfläche bis zu 18.000 Plastikteile unterschiedlichster Größe. Doch was wir sehen ist nur die Spitze des Eisbergs, mehr als 90 Prozent der Abfälle sinken auf den Meeresboden und bleiben unserem Auge verborgen. Plastik ist im Meer nahezu unvergänglich, nur langsam zersetzt es sich durch Salzwasser und Sonne und gibt nach und nach kleinere Bruchstücke an die Umgebung ab. (Quelle: nabu.de) 

Für die Umwelt. Für Sie.